24. Dezember 2013



ich wünsche euch allen
zartbunte
besinnlich
fröhlichglitzernde
weihnachten!



4. Dezember 2013



 

die erste kerze ist schon fast abgebrannt.


wie man sieht, 
ohne reh geht nicht...





26. November 2013


frühstück



ein superlecker schnell gekochtes frühstück:
dinkelflocken-reismilchbrei.
gibts bei uns unter der woche fast täglich.

ich koche es frei schnautze.
einen apfel in stückchen schneiden
und zur reismilch in den topf geben.
wenn die milch heiß ist
schütte ich dinkelflocken dazu.
kurz köcheln und dann noch etwas ziehen lassen.

sagte ich schon, dass es lecker schmeckt.
von der reismilch hat das ganze eine leichte süße.
wenn man mag kann man auch reismilch mit cocos nehmen,
mmmmh...

ich mach gerne noch eine knusperei dazu,
die mach ich auf vorrat.
mandeln, oder auch andere nüsse,
werden klein gehackt,
dann geb ich nach lust und laune 
sonnenblumenkerne
sesam und cocosflocken
dazu.
alles in der pfanne ohne fett
anrösten,
dabei bleiben und rühren
denn das geht schnell.
fängt`s zu duften an 
geb ich noch zimt dazu
und etwas agavendicksaft.
rühren, rühren,rühren
und fertig.
auf backpapier auskühlen lassen
und in ein glas füllen.

ist auch schnell gemacht,
heute früh war das glas leider leer
und so hab ich es flux aufgefüllt.




was frühstückt ihr denn gerne?

25. November 2013



kuschelige wärmflaschenhüllen
aus wollwalkstoff
haben auch den weg in den shop gefunden.

und es gibt 12% rabatt im shop

21. November 2013





in den letzten tagen ratterte die nähmaschine ganz fleißig.
und nun ist der shop gefüllt mit ein paar 
neuen kissenschätzen.
jaaa, und auch 
fuchsverliebte-kissen 
haben den weg in den shop gefunden! 

9. November 2013

himmelsfreuden


morgens um acht, nach einem regentag strahlt die sonne wieder.



sonnenuntergang zur späten fellnasenrunde


in dieser woche wurde ich vom himmel reichlich beglückt!

nochmehr himmelsfreuden findet ihr bei katja!

31. Oktober 2013

kleiner nackedei





so, jetzt ist auch meine puppe fertig geworden.
caro hat ja im sommer das
ausgerufen.

die idee fand ich so schön und nach etwas zögern hab ich dann
entschlossen mit zu machen.
na ja was soll ich sagen,
was mein zeitmanagement angeht hab ich wohl kläglich versagt.
 da kam mir so einiges dazwischen
und ja wenn was erstmal liegt dann liegt es.
 deshalb hab ich auf den allerletzten drücker alles auf einmal genäht.
denn ganz ohne puppe wollte ich dann zum finale auch nicht dastehn.

es hat mich einige nerven gekostet, ja.
was nicht am e-book von maria liegt
das ich mir zum start gekauft hab.
ist ja nicht so, dass es hier nicht schon diverse anleitungen gibt.
aber es sollte ja genau so ein baby werden.

in meinem fundus hab ich dann sogar,
bis auf passenden faden und mullschlauch,
alles gefunden was man so braucht.
 der start wäre also einfach gewesen.

tja, mein plan war ein großes baby zu machen.
so habe ich auch gestartet.
leider war ich mit dem kopf so gar nicht zufrieden.
die nase passte nicht und überhaupt, nein geht gar nicht...
 so lag der kopf hier einige tage rum, wurde immer wieder
in die hand genommen bis er dann spontan in den müll wanderte.
dann kam eine lange pause.

und jetzt wurde es eng und so bin ich halt,
auf den letzten drücker,
durchgestartet.

mit dem ergebnis bin ich jetzt doch zufrieden.
leider ist der triko nicht so dehnbar
und da ich keinen spargeltarzan wollte,
hab ich ziemlich fest ausgesopft.
was ich nicht so toll finde,
wobei die erfahrung ja zeigt das sich alles etwas "ausleiert".
verzweifelt bin ich beim einnähen der arme und beine.
das ist mir zu eng, meine hände zu groß...
tja, und was ich immer wieder feststelle:
anleitungen sind nicht meine freunde.
da muss ich nochmal und nochmal lesen.
lese zu schnell drüber, und hab da nicht die nötige geduld
für so ne leserei.
der ein oder andere fehler hat sich auch eingeschlichen.
das kommt davon, wenn man nachts...
da ist dann halt der bauch falsch zusammengenäht.
gemerkt hab ich es erst als die beine schon eingenäht waren
und ich die arme nicht einnähen konnte weil ich zuweit zugenäht habe.
 
 also die anleitung von maria ist wirklich gut,
leicht verständlich und gut bebildert.
an der lags sicher nicht.

ach ja, die haare.
ich hab ein häkelkäppchen gemacht.
was jetzt keine große herausforderung für mich ist.
aber an diesem mohairgarn wäre ich auch fast verzweifelt.
zu haarig und zu fransig...

so, jetzt sitzt er da der kleine nackedei 
und wartet noch auf seine kleider.

liebe caro, danke für die organisation!
♥♥♥

es sind so viele schöne puppen entstanden.
alles kleiene persönlichkeiten.

allen puppenmamas und papas wünsche ich viel freude
mit ihren kleien puppenfreunden.

mein erstes weihnachtsgeschenk ist somit fast fertig.
der kleine nackedei wird dann zum kleinen fräulein ziehen.



 hab ich schon erwähnt,
dass ich die sternaugen ganz besonders mag!?
 
 
idee zum puppen sew-along: caro
e-book: von mariengold
material: aus meinem fundus

25. Oktober 2013

berlin-collage



tatatataaaa ich bin eine gewinnerin!
ja ich hab gewonnen, schon anfang oktober.
bei der zauberhaften frau confusion gabs eine wahnsinns
klar bin ich da kopfüber in den lostopf gehüpft.
denn bei sandra bekomm ich immer wieder 
herzrasen, schnappatmung und ein breites grinsen. 
immer wieder bin ich von neuem
begeistert von all ihren schönigkeiten die sie so zaubert.


ja da hab ich mich natürlich riesig gefreut, is ja klar.
was ich gewonnen habe wusste ich nicht.
denn die mitgewinnermädls durften wählen 
und ich bekam sozusagen ein überraschungspäckchen.
 mädls ich hab gejubelt!
denn ich hatte auch noch das große glück
mein liebstes gewonnen zu haben.
also das, das ich gewählt hätte,
hätte ich die wahl gehabt.



hach was für eine schöne collage!
ich bin immer noch ganz freudigberührt
und streichle sie immer noch...

schätzelein, ich freu mich!
ja und die blondies waren saulecker!


vielen dank du liebe!

so, und wer frau confusion noch nicht kennt,
der sollte mal hurtig hier lang!

24. Oktober 2013

nix los hier oder was?

doch doch, los ist hier so einiges, der ganz normale wahnsinn.
das leben hällt uns auf trab,
bringt manch unerwartetes...
da fehlen mir dann oftmals die worte.
ich brauch ruhe, zeit zum luft holen und tanken.
jetzt geht es langsam wieder in gewohnte bahnen.
die energie kommt zurück, lust auf neues und
vor allem lust auf meine werkstatt.

in den letzten wochen hab ich auch immer wieder über den blog nachgedacht.
lass ich ihn einfach ruhen, mach ich weiter?
ich wohn ja hier am arsch der welt und hier ist echt nix los.
da sind mir eure blogs sozusagen das fenster zur welt.
es gibt so viele schönes zu sehen, 
manches mal bleibt mir da der atem weg.
nein, ich mach weiter.
mag nicht nur bei euch schaun und mich freuen,
mag auch wieder was zeigen.
und auch wenn ich oft nicht zum kommentieren komme,
ich bin da und freu mich.


tja und weil ich jetzt auch ein smartphone habe,
bis jetzt habe ich immer die handys meiner töchter aufgetragen,
findet ihr mich jetzt auch bei instagram.
 



23. August 2013

eingefangen...











wie eine verrückte hab ich versucht 
unseren täglichen gartenbesucher mit der kamera 
einzufangen.
auf ein paar bildern kann man dann doch was erkennen,
von diesem schönen
libellenflugtier.

ich wünsch euch ein
 schönes 
wochenende!

17. Juni 2013






in den tiefen meiner unendlichen stoffvorräte
hab ich einen berg schwarzen leinenstoff gefunden.
gekauft vor vielen jahren, in eine kiste gepackt und
 -aus den augen aus dem sinn-
weg war er.

jetzt hab ich ihn wieder aus seiner kiste befreit
und mal ein probekissen gestickt und genäht.

den optischen test hat das kissen schon mal bestanden.
jetzt wird es noch auf seine sofatauglichkeit geprüft...


habt eine schöne woche!

15. Juni 2013









für die gemütlichkeit gibt es jetzt einen
leinenkuschelkissenfuchs.
im garten, auf dem sofa oder auch im bett.
eben für genau da, wo man den kameraden
 gerade braucht...


 leider habe ich die füchse nicht mehr gesehen.
ich hoffe mal, die mama hat sie eingesammelt 
und es geht ihnen gut...
  die idee habe ich beim stöbern auf pinterest gefunden,
leider weiß ich nicht mehr wo.

4. Juni 2013



leider habe ich heute keine guten nachrichten 
von den füchsen.
als ich am sonntag mit der fellnase unterwegs war,
hab ich auf einem maisacker,
der weiter weg vom fuchsbau ist,
drei kleine füchse gesehen.
die sind da im strömenden regen umhergelaufen
und waren irgendwie auf der suche.
als uns einer entdeckt hatte sind sie schnell weg gelaufen.
das kam mir schon komisch vor.

auf dem rückweg hab ich dann kurzentschlossen
die fellnase am zaun gesichert und bin zum fuchsbau gestapft.
leider hat es durch den regen den baueingang zugespült,
nichts mehr zu sehen.
 
immer wieder hab ich an die füchse gedacht,
ob es ihnen auch gut geht bei diesem wetter.
bei regen hat man sie ja nie gesehen,
aber an so was hab ich nicht gedacht.

am abend als ich nochmal geschaut hab
ob ich die füchse sehe,
ist einer vor mir in ein getreidefeld gehuscht.
weil das getreide schon so hoch steht hab ich ihn leider nicht mehr gesehen.
ich hab auch gestern und heute noch ein paar mal geschaut
aber leider keinen gefunden.








ich bin so traurig.
irgendwie war das ja doch so eine kleine,
heimliche freundschaft zwischen uns.
 
bei schönem wetter waren die füchslein fast immer vorm bau
wenn ich nach ihnen geschaut hab.
wenn ich mit der fellnase vorbei gegangen bin
haben sich die schlauen ganz ruhig verhalten
und haben uns beobachtet.
ich fand das immer lustig,
 denn die fellnase hat sie nie gesehen,
aber gerochen...

für mich waren die fuchstage 
ein riesen geschenk,
ein ganz großes glück!



1. Juni 2013

freunde





da haben sich zwei gefunden,
kleines fräulein & großer hundemann.


über diese freundschaft freue ich mich sehr.
denn die fellnase macht sich wirklich gut als freund .
ich hatte da so meine bedenken,
denn die fellnase muss sich in manchen situationen schnell aufregen.
 manchmal denkt er auch er sei ein polizist 
und muss aufpassen, wenn ihm was komisch vorkommt.
aber er hat schnell gelernt,
dass man in anwesenheit von kleinen menschlein vorsichtig sein muss.
jetzt ist er ganz entspannt und schläft ruhig weiter,
ganz egal was das fräulein so neben ihm treibt.
 

ich freu mich total darüber und es berührt mein herz.

ja, ich bin echt stolz auf dich
große fellnase!




29. Mai 2013





kaum eingemottet werden die wollmützen
halt wieder ausgepackt.

so kann ich euch die mütze und jacke vom fräulein doch noch zeigen.
gestrickt hab ich beides schon im herbst,
da hab ich es blos nicht geschafft ein foto zu machen.

beide anleitungen sind von drops.
eigentlich wirklich einfach zu stricken,
wenn man nicht gerade eine abneigung gegen strickanleitungen hat.
denn ich muss mich da wirklich durcharbeiten.
 
 ha, aber ich habs geschafft!

anleitung mütze: drops
anleitung jacke: drops
meine mütze: andrella


 
 

25. Mai 2013





dieses tortenprachtstück
hat meine große für mich gebacken.
eine muttertagsüberraschungstorte sozusagen.
die rosen sind nicht gekauft, nein,
jede einzelne hat meine tochter selbst gemacht!

also von mir hat sie das nicht gelernt, auf dem gebiet bin ich völlig unbrauchbar.

schön, wenn das tochterkind das kann und man 
immer mal wieder in den genuss kommt...

 ...natürlich hat sie oberlecker geschmeckt!


allen die heute fussball schaun
wünsch ich ein megagutes spiel!

ja, ich gebe es zu, ich bin ein fussballfan...

23. Mai 2013

fuchsverliebt



ich sags euch, ich bin immer noch total aufgeregt.
immer wieder mal schleich ich mich an um zu schaun ob die füchslein
vor ihrem bau sind.
leider zeigen sie sich nicht so bei dem sauwetter,
die mögen die sonne auch lieber.
die bilder sind vom montag abend,
da wurden wir schon leise angebellt.
so süß!
am liebsten würd ich mir ja eins mopsen...
also ich bin total fuchsverliebt!
 


hat sich da ein kleiner bär eingeschlichen?



alle bilder sind dieses mal von meiner tochter.