31. Oktober 2012







der schnee ist schon wieder geschmolzen,
es ist windig und es scheint die sonne.
so schön, dieses herbstlicht!

ich freu mich auf ein treffen mit den fellnasenfreunden
heute nachmittag.

im shop gibt es endlich neues!
in den nächsten tagen wird nach und nach aufgefüllt...



genießt das schöne herbstwetter!

24. Oktober 2012



dieses schöne kastel,
mit seinen vielen kleinen schubläden,
ist in meine werkstatt gezogen.
zuvor stand es in einer andreren werkstatt.
seine schubläden waren gefüllt mit
irgendwelchen teilen
für fahrzeuge.
alles war schön öligschwarz.
ich habs geschrubt, lange geschrubt,
mit viel heißem wasser und spülmittel.
danach hab ich es abgespritzt
und als es trocken war,
wurde es noch ein bisschen abgeschliffen.
die schubläden bekamen noch eine aufhübschung
und jetzt steht es hier,
so schön.
ich mags genau so wie es jetzt ist.
man sieht es ihm an, dass man nicht zimperlich war mit ihm 
und es schon einige jahre auf dem buckel hat.


alle schubläden sind numeriert
und ein kleines ausziehtischchen hat es auch.

was ist denn nun in all den schubläden?


seit einer ewigkeit
schlummert diese "maschine"
unbeachtet in meiner werkstatt.
ein jammer, denn ich hab ihre genialität
erst mit dem einzug des kastl´s entdeckt.
es ist eine knopfmaschine.
in all den schubläden sind jetzt die knopfrohlinge.
neben dem kastl stehen ganz viele kleine holzkästchen.
in diesen sind die teile für die maschine, also für 
die unterschiedlichen knopfgrößen.
diese maschine ist für mich ein kleines wunder.
es geht so einfach,
schwubs
und fertig liegt ein schöner neuer knopf vor dir.


viele kleine bunte...


...und große bestickte.

ich wundere mich wirklich warum ich sie jetzt erst
entdeckt habe...
und wieviel spaß in der sache steckt!

also, ich bin dann mal an der knopfmaschine...



ich würde mich freuen
über eure meinung zu den großen
bestickten knöpfen.

17. Oktober 2012





schon seit einer woche gehört sie mir,
die schöne teekanne im mäntelchen.
ganz wunderbar passt sie auf unseren alten holztisch.

in unser haus kam sie mit sophia.
sophia hat das wollmäntelchen für die kanne gefilzt.
ich finde ihre filzarbeiten ganz wunderbar.
in jedem von ihr gefilzten teil steckt soviel
liebe und sorgfalt,
zeit und führsorge.
so könnt ihr euch sicherlich denken, wie sehr ich mich freue.

 
 es ist doch schön, wenn man sich dann auch im echten leben
begegnet.
ich freu mich auf ein baldiges wiedersehen!


8. Oktober 2012











endlich hat das nachtkästchen seinen platz gefunden.
schon vor 2 jahren hab ich es vom nachbarn heim getragen.
der hat seinen dachboden geräumt, da stand ich natürlich parat.
jetzt steht das kästchen neben der haustür und beherbergt diverses hundespielzeug.

von einem spaziergang mit der fellnase hab ich 
samenstände von einer clematis heim getragen.
mit zweierlei beifuss und salbei aus dem garten
hab ich daraus einen kranz für die haustür gemacht.
silbergrau und federleicht.

leider sind die bilder ein bisschen duster,
aber zu dieser jahreszeit
kommt hier kein sonnenstrahl mehr hin.

aber hier scheint die sonne, hurra!



 

 

5. Oktober 2012










heute haben wir blätterkronen gemacht.
puh, mit 7 kindergartenkinder echt eine aufgabe.
blättersammeln: einfach
stiele von den blättern abmachen: für die einen einfach für manch andere nicht zu schaffen.
eine schere hatten wir leider nicht dabei.
blätter knicken: einfach
blätter ineinander legen und stiele durchstechen: schaffen kindergartenkinder alleine nicht.
ich habe jedem kind geholfen. hab mit einem sitzen, harten ästchen die löcher vorgestochen.
gemeinsam haben wir es geschafft.
spaß hat es natürlich trotzdem gemacht und die kinder haben ihre kronen stolz 
nach hause getragen.

mehr grünzeug wird bei den naturkindern gesammelt.

2. Oktober 2012






sonnenwarmer herbstspaziergang

endlich mal wieder mit kamera.
die hab ich schon lange nicht mehr dabei gehabt.
die fellnase ist leider ein räuber.
so bin ich immer in habacht denn wenn sich was bewegt 
dann ist die fellnase blitzschnell,
bei 35kg ist das nicht gerade angenehm.
so ist der kerl immer an der schleppleine und ich bin mit adleraugen unterwegs.
aber unser training zahlt sich aus und ich freu mich.