7. November 2012







als ich kränklich das sofa hütete,
hat der herr des hause dem 
wilden wein 
einen radikalschnitt verpasst.
ein paar ranken konnte ich noch retten.
daraus hab ich flucks ein teelichtglas umwunden.
hab drei kleine kränze gewunden und sie übereinander gelegt.

inspiriert haben mich die herbstnesterl
von caro.

danke caro!

Kommentare:

  1. Sehr gemütlich sehen die aus... toll!

    Liebe Grüße...

    Birte

    AntwortenLöschen
  2. ...geht´s dir wieder besser?
    Richtig wohlig und gemütlich schaut das aus!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt wünsch ich dir aber erst einmal, dass du wieder top auf den Beinen bist!
    Und die Deko - die ist einfach stimmig und wunderschön. Gefällt mir sehr!
    Habs gut und hab eine gute Restwoche.
    Herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe, Dir geht's schon wieder besser! Dein Nesterl aus Wildem Wein ist ganz wunderbar geworden. Herzliche Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  5. Das Kerzen-Nest gefällt mir sehr gut. Ich lese schon lange ganz still Deinen tollen Blog. Heute habe ich die wunderschönen und sicherlich toll duftenden Kannenuntersetzer gesehen. Ich bin davon absolut begeistert. Werde mir jetzt auch einen nähen, habe schon Rosmarin im Garten geerntet und getrocknet. Eine supertolle Idee!

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andi,
    geht's dir wieder besser?
    Wünsch dir weiterhin gute Besserung!
    Unser wilder Wein ist auch radikal gekürzt worden.
    Ich hatte allerdings keine rechte Idee für die Zweige :-(
    Deine Idee kommt leider zu spät :-)
    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen