21. Juni 2012



sunwend - sonnwend - sommersonnwend




längster tag, kürzeste nacht.
heute mittag hab ich einen sonnwendstrauß im garten gepflückt.
voller duft und sonnenkraft.
ich werde ihn trocknen,
so begleitet er uns durchs jahr.
bis er dann im nächsten jahr im sonnwendfeuer verbrannt wird 
und ein neuer strauß einzieht.


Kommentare:

  1. Was für ein toller Sitzplatz! Da würd ich auch gern jeden Abend sitzen. Was ist das denn für eien Spezialanfertigung?
    Und ein wunderschöner Strauß in einem wunderschönen Krug...

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  2. was für ein erfrischender Strauß! Ist das Brauch bei Euch einen Sonnwendstrauß zu pflücken? Ich kenn das gar nicht, find ich aber eine total schöne Idee. Und was für eine tolle Bank mit Tischchen.... schön!
    Herzliche Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andi,
    das ist aber ein schöner Brauch!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  4. Oh da möchte ich mich gleich hinsetzen und einfach nur vor mich hin gucken.
    liebe liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Hu, hu, Andi,
    wo zieht´s dich denn morgen hin???
    Öiebste Grüße Gabi
    PS: den Brauch kenn ich gar nicht, aber wirklich ein besonders schöner und a scheens Platzerl habt´s ihr da!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Andi, bei Dir ist´s grad so ruhig. Hoff Dir geht´s gut und Du machst grad einfach nur ein kleines Sommerpäusle vom Bloggen. Dann genieß mal die schon herbstliche Sonne und bis bald. Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen